Über mich

Ich heiße Édua, bin 37 Jahre alt und glücklich verheiratet.

Über 10 Jahre hatte ich mit schwersten Depressionen zu kämpfen, die ihren Höhepunkt mit mehrfachen Suizidversuchen erreicht hatte. Dies wurde hauptsächlich durch mein undiagnostiziertes ADHS, sowie dem Einfluss von Narzissten ausgelöst.
Beginnend in der Kindheit mit häuslicher Gewalt durch meinen Vater, über Probleme im beruflichen Alltag, wurde ich immer wieder Menschen in die Hände getrieben, die mich nur ausnutzen wollten. Naiv und mit einem Helfersyndrom hat es sehr lange gedauert, bis ich das erkannt habe.
Nur mit der Hilfe meines liebevollen Mannes, der selber Asperger Autist ist, und meiner Mutter, die ebenfalls mit schwersten Depressionen zu kämpfen hat, habe ich es geschafft, Schritt für Schritt wieder ich selbst zu werden.
Letztes Jahr traf mich ein zusätzlicher Schicksalsschlag, der dieses Jahr zur Hysterektomie führte, und somit zur Unfruchtbarkeit. Es ist immernoch schwer, diese Tatsache zu akzeptieren, aber wenigstens lebe ich wieder schmerzfrei.

Durch meine Lebenserfahrung und meinem Hang zur Psychologie sehe ich mich in der Position über intensive zwischenmenschliche Beziehungen zu schreiben, mit diversen psychischen Störungen und Erkrankungen.
Dabei Thematisiere ich ADHS, kPTBS, Depression, Asperger Autismus und Narzissmus.
Mein Ziel ist es, Menschen unterhaltsam, aber auch bewegend an Themen heranzuführen, die gerne verschwiegen, ignoriert oder tabuisiert werden. Aus diesem Grund schreibe ich auch äußerst gern spicy Szenen. Hier liegt der Schwerpunkt auf sexueller Diversität mit Konsent. Toxisches Verhalten wird als das dargestellt, was es ist: als toxisch und nicht romantisiert.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, fließt auch etwas künstlerisches durch mein Blut, somit illustriere ich auch meine Geschichte.
Außerdem biete ich auch Auftragsarbeiten an, auch im NSFW Bereich.